Austin Vanden Plas Princess

Vanden Plas ist eine britische Automobilmarke, die ursprünglich für ihre luxuriösen Karosseriebauarbeiten bekannt war. Die Geschichte von Vanden Plas reicht bis ins 19. Jahrhundert zurück, als die Firma begann, Kutschen für wohlhabende Kunden herzustellen. Mit dem Aufkommen des Automobils begann Vanden Plas auch, Karosserien für Automobile herzustellen.

In den 1950er und 1960er Jahren begann Vanden Plas, eng mit der British Motor Corporation (BMC) zusammenzuarbeiten und baute luxuriöse Versionen der BMC-Fahrzeuge, wie die Vanden Plas Princess Limousine. Diese Fahrzeuge waren bekannt für ihre hochwertige Ausstattung und ihr elegantes Design.

In den folgenden Jahren produzierte Vanden Plas auch eigene Modelle, darunter das Vanden Plas 1100 und das Vanden Plas 1300. Diese Fahrzeuge waren für ihre luxuriöse Ausstattung und ihren Komfort bekannt und richteten sich an Kunden, die Wert auf Stil und Raffinesse legten.

In den 1980er Jahren wurde Vanden Plas Teil der Austin Rover Group und produzierte weiterhin luxuriöse Fahrzeuge, einschließlich des Vanden Plas 1500. Allerdings wurde die Marke Vanden Plas später eingestellt, als die Austin Rover Group von der British Aerospace übernommen wurde.

Heutzutage wird der Name Vanden Plas gelegentlich von der Jaguar-Land Rover-Gruppe für besonders luxuriöse Ausstattungsvarianten ihrer Fahrzeuge verwendet, um an die lange Tradition und das Erbe der Marke zu erinnern.

 
1 bis 3 (von insgesamt 3)